Im modernen Fußball immer wichtiger: Training für den ganzen Körper

Gerade im modernen Fußball wird es immer wichtiger, dass Fußballer auch Krafttraining für den ganzen Körper betreiben. Deshalb gehört bei immer mehr Vereinen, die zumindest semiprofessionell arbeiten auch ein Fitnessequipment zur Vereinsausstattung. Hier ist zum Beispiel die Curlbank sehr beliebt, mit welcher der ganze Körper trainiert werden kann. Schließlich sollte das Krafttraining beim Fußballer den ganzen Körper fördern und hier tatsächlich die Muskeln im Bereich der Beine, des Bauches, der Brust, des Rückens, der Schulter und der Arme kräftigen. Immer sollte das Krafttraining für den ganzen Körber natürlich auch in Relation zu den anderen Trainingsformen stehen. Das Krafttraining sollte nicht übertrieben werden, hier ist weniger gleich mehr. Es gilt, lieber viele Wiederholungen mit weniger Gewichten durchzuführen als umgekehrt. Wichtig zu wissen ist auch, dass man durch das Krafttraining nicht nur an Stärke zunimmt, sondern dass sich auch das das Selbstvertrauen nach oben schraubt. Schließlich wird die Gesundheit gesteigert, was den besser ausgebildeten Muskeln geschuldet ist, aufgrund deren der gesamte Organismus viel gleichmäßiger und besser arbeitet als im Vorfeld. Dies ist auch die Basis dafür, dass Fußballer durch Krafttraining auf der Curlbank viel öfter in der Lage sind, Höchstleistungen zu bringen. Genauso wichtig ist es aber auch, dass man sich an einige wichtige Regeln hält, bevor man mit dem Krafttraining auf der Curlbank beginnt. Man sollte schließlich nicht ins Blaue hinein auf der Curlbank trainieren.

So sollte das Training auf der Curlbank in regelmäßigen Abständen stattfinden. Am besten ist es, alle zwei Tage mit der Curlbank Vorlieb zu nehmen. So sollte immer nach einem Tag Krafttraining auf der Curlbank auch ein Tag Pause folgen. Wichtig ist es auch, dass der Fußballer während des Trainings auf der Curlbank viel Flüssigkeit zu sich nimmt, außerdem ist auch eine vermehrte Eiweißzunahme unabdingbar für den Muskelaufbau. An den trainingsfreien Tagen sollte sich der Fußballer dehnen, ansonsten wird die Geschmeidigkeit und die Beweglichkeit der Beine eingeschränkt. Das Training mit der Curlbank und den dazugehörigen Gewichten ist für Fußballer optimal, da hier parallel dazu auch automatisch Balance und Gleichgewicht trainiert werden. Ein Training im Fitnessstudio ist hier absolut empfehlenswert, wenn die Vereine nicht über eine eigene Curlbank verfügen. Schließlich hat man im Fitnessstudio sehr viele Möglichkeiten zu trainieren. Ideal ist es natürlich, wenn sich Vereine eine eigene Curlbank und andere Fitnessgeräte zulegen, damit man die Spieler besser an sich binden kann und vor allen Dingen deren Trainingsleistungen im Blick hat.

Und bei Teamsportbedarf.de gibt es all das, was für ein gesundes und zielführendes Krafttraining vonnöten ist. Deshalb kaufen auch Profis ihr Equipment bei Teamsportbedarf.de!